Jenny, sieben (Bilderbuch), Axster/Aebi

Lilly Axster/Christine Aebi: Jenny, sieben, deA-Verlag, Gumpoldskirchen/Wien 2005, Österreichischer Kinder-und Jugendbuchpreis 2006

jenny7 cover

"Ich wünsche mir zum Geburtstag, dass wir alle zusammen feiern. Dann bist du nicht alleine und Mami auch nicht. Ich kann ja nicht überall gleichzeitig sein."

 

"Jenny, sieben" ist ein außergewöhnliches Bilderbuch. (...) Es geht um die Suche nach Identität und Sicherheit. Weiberdiwan, Frühjahr 2006

 

Jenny feiert ihren Geburtstag das erste Mal seit seinem Auszug bei Max, ihrem Vater. Unter aller Ausgelassenheit liegt die Angst von Beiden vor Veränderungen und Verlust. "Du bist gar kein echter Vater, dich gibt es nur auf dem Papier", wirft Jenny dem zerknitterten Max vor. Ein behutsames Aufeinanderzugehen, Humor und Offenheit machen es schließlich möglich, dass Jenny ihren Vater wieder glatt bügelt und ein besonderer Tag feierlich zu Ende geht. (Efeu-Info-Rundbrief 2, Juni 2006)

 

 

DASmachen_skizze_chromo.jpg