Wenn ich groß bin, will ich FRAUlenzen

Umschlag 'Wenn ich groß bin, will ich fraulenzen' Die Figur aus dem Buch mit ihrer Puppe

Lilly Axster/Christine Aebi
Wenn ich groß bin, will ich FRAUlenzen
Empirie Verlag, Wien 2003

Preise

Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien 2003, Österreichischer Kinder-und Jugendbuchpreis 2004


… und sehr sehr glückmich verfinden sie die welt neu bis zur applausenden toberei… 

Johanna ist allein zu Hause, ihre Mutter kommt erst später aus der Firma. Früher ist an solchen Nachmittagen die Großtante Ada bei ihr gewesen. Und hat ihr eine Geschichte erzählt. Johanna erinnert sich: „Es waren einmal zwei Königinnen…“ 

Vorlesen

Ein Vorlesebuch über die Kinderangst allein zu Haus, Märchen einmal anders und die hohe Kunst des FRAUlenzens.

„ich will hier raus aus unserem pralast, ich will draußen herumnormalisieren, rüschenlos umherdreckern, in eine firma gehen und einen feierlichen abend haben, wie alle“, räupelt königin c. „wir können nicht graus“, entgegnet königin d, „dort sind hauptschwächlich normale leute, kerzengerade heuteleute.“

Buch kaufen

Da es den Empirie Verlag nicht mehr gibt, kann „Wenn ich groß bin, will ich FRAUlenzen“ nicht mehr über den Buchhandel oder Internetversand bestellt werden.

Leider sind auch unsere eigenen letzten Exemplare vergeben, das heißt, das Buch ist leider nicht mehr erhältlich. Sehr schade.

PDF Version

Wenigstens ein pdf des Buches stellen wir hier zur Verfügung, eine Webauflösung, also nicht druckreif, aber doch.